SPEARFISH Tender 310

…. das etwas andere Dhingy

Product

Verglichen mit anderen Schlauchbooten ist auch das SF 310 länger, stromlinienförmiger und hat einen höheren Bug. Durch diese effiziente Rumpfform ist es beispielsweise ideal für den Einsatz mit Elektroaußenborder. Erzielt werden bessere Geschwindigkeit und höhere Reichweite.
Die relativ schmale Stirnfläche und der V-förmige Rumpf unter Wasser sorgen für ruhigeres Verhalten bei Welle und eine insgesamt komfortablere Fahrt.
Wie alle Spearfish-Boote hat auch das SF310 einen integrierten Spritzschutz am Bug, der mit aufgeblasen wird.

Auf unseren DESIGN und QUALITÄTS-Seiten finden Sie weitere Informationen zu Rumpfform und Herstellung der Boote.

  • null

    Grau

    mit hellgrauem Deck

Spezifikationen Spearfish 450WB Spearfish 550 Spearfish 310
Länge 4,5m 5,5m 3,1m
Schiffsbreite 1,2m 1,33m 1,5m
Schlauch Durchmesser 34cm 34cm 34cm
Gewicht 26kg 34kg 25kg
Kapazität 450kg 600kg 400kg
Personen 3 Erw. (2+2 Kinder) 5 Erwachsene 3 Erwachsene
Max. Motor 6HP 10HP 6HP
Gefaltete Größe 80x50x40cm 100x60x40cm 90x50x40cm

Performance

Das Boot kann mit Außenbordern bis max. 6 PS gefahren werden. Diese Motoren sind mit einem Gewicht von bis zu 30 kg noch relativ handlich und gut zu handeln.

Außenborder Empfehlungen

Außenborder bis 6 PS sind noch relativ leicht zu heben und zu tragen. Größere Motoren sind dagegen unhandlicher. Letztendlich hängt die Wahl des Motor immer davon ab, was Sie mit dem Boot machen wollen, mit wievielen Personen Sie regelmäßig fahren und welche Reviere Sie bevorzugen. Hier sind einige unserer Favoriten:

SpearFish mit TOHATSU MFS6

Motorgewicht 25kg
Wenn das Gewicht im Vordergrund steht. Sehr schnell mit 1-2 Personen an Bord. Auch mit 3 Personen erreichen Sie eine gute Geschwindigkeit.

SpearFish 550 with Tohatsu MFS9.8

Motorgewicht 37kg
Weniger handlich, aber dafür mehr Leistung bei vollbesetztem Boot.

SpearFish mit Epropulsion Spirit 1.0 PLUS

Motorgewicht 18kg

hocheffizienter Elektromotor als Alternative zu den Benzinmotoren, die auf vielen Gewässern nicht zugelassen sind. Das Boot erreicht mit diesem Motor eine Geschwindigkeit von ca. 5,5 Knoten (10 km/h). Das ist mehr als auf vielen Flüssen oder in vielen Häfen zulässig ist. Bei einer Geschwindigkeit von 4 Knoten (5,7 km/h) liegt die Reichweite bei bis zu 10 -12 Seemeilen (Dies ist ein Richtwert, der abhängig ist von Wind- und Wellenbedingungen, sowie von der Beladung des Bootes).

Grau

Menü